Demo: „Ahmadinejad – wir haben dich zum Kotzen satt“

In Berlin-Kreuzberg demonstrierten am Abend des 29. 28. Novembers 2012 etwa 150 Menschen gegen das iranische Regime.
Sie fand spontan statt, weil am Nachmittag elf Menschen in der iranischen Botschaft in Gewahrsam genommen wurden. Mehrere Menschen waren zuvor aus Protest gegen die zahllosen Morde und Folterungen des reaktionären Ayatollahregimes im Iran auf das Berliner Botschaftsgelände eingedrungen. Dabei wurde das Botschaftsgebäude mit Farbe angemalt, die Iranflagge heruntergeholt und eine neue gehisst (welche ist mir unbekannt). Außerdem seien Securitys zu Fall gebracht worden und der Botschaftszaun beschädigt worden, hieß es. Alles in allem eine ziemlich fette Aktion also.
Die Spontandemonstration führte vom Halleschen Tor zur Gefangenensammelstelle am Platz der Luftbrücke. Dabei wurden Parolen gerufen wie „Gebt die Leute frei“, „Ahmadinejad, wir haben dich zum Kotzen satt“ und „Bleiberecht überall“. Die Demo begann gegen 20:45 Uhr, nachdem die Polizei den Beginn zunächst verzögert hatte und fand unter starker Polizeibegleitung statt. Sie endete gegen 21:20 Uhr mit einer Kundgebung vor der Gefangensammelstelle. Die Polizei filmte die Demonstration teilweise, was grundsätzlich nicht erlaubt ist.
Gegen 21:40 kam es zu kleineren Rangeleien seitens der Polizei mit einigen Demonstrierenden. Die Abschlusskundgebung dauerte gegen 21:45 Uhr noch an und war geplant, bis alle Genoss_innen aus dem Polizeigewahrsam entlassen worden sind.


Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


× zwei = zehn