Flaute. 1 Jahr Flaute

Es ist Flaute hier im Weblog. Ein Jahr Flaute. Nichts regt sich.
Es ist nicht, dass ich nichts erzählen konnte oder wollte. Aber ich habe mich die ganze Zeit immer gefragt, wie ich es sagen soll. Ob das irgendswen interessiert oder zu onlinedeutsch: für andere relevant ist. Was das die eigentlich angeht. Wozu ich etwas sagen konnte, da hätte ich zu viel von mir preisgegeben. Dachte ich. Wozu ich etwas sagen konnte, wen interessierte da meine Meinung oder Feststellung zu. Dachte ich. »Du musst in deinem Blog etwas schreiben.« »Du musst aktuell sein.« »Du musst die erste Person sein.« »Deine News müssen relevant sein oder was ganz, ganz Eigenes.« »Es ist einfach, du musst dich nur trauen.« Das geht mir alles irgendswo vorbei gerade. Seit Längerem. Es ist nicht so, dass ich geschwiegen habe. Ich habe meine Meinung aufgeschrieben, sie immer wieder veröffentlicht. Mein Artikel in der Mädchenmannschaft.net ist mein Lieblingsbeispiel. Und ich war auch beim Kotzenden Einhorn zumindest zu sehen. Ich hatte wenig Zeit. Ich wollte nichts schreiben, was ich nicht gut finde. Bei dem die Zeit zur Recherche fehlte. Ich dachte, nicht damit zufrieden zu werden. Die Zeit für den Feinschliff fehlte. Und eigentlich ist das Weblog hier seit zwei Jahren in der Sinnkrise. Ich habe hier zu allem geschrieben und deshalb zu nichts. Ein Thema gab es nie. Das ist doof. Aber ich habe es auch nie geändert. Und ich habe immer noch Lust zu schreiben. Will in die Welt hinaus schreien. Meine Verzweiflung. Meine Wut. Meinen Ärger. Meine Enttäuschung. Dann, wenn es richtig weh tut. Aber es geht euch ja immer genau dann alle nichts an. Die Blöße will ich mir gar nicht geben. Nein, das ist kein Widerspruch.
Habe ich mal gesagt, dass ich Stream of Consciousness mag. Ich will das, dass wieder Wind weht. Damit alles pink* wird und ich dafür sein kann. Endlich. Ob ich dann einen Text darüber schreibe. Vielleicht ist dann ein Lufthauch zu spüren.

Text: Creative Commons by-nc-nd 3.0


0 Antworten auf „Flaute. 1 Jahr Flaute“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun + sechs =