Verschwörung und Angst

Auf der heutigen Freiheit-statt-Angst-Demonstration in Berlin war erneut alles von Verschwörungsfreaks aus der 9/11-Truth-, der New-World-Order- und der Infokrieg-Fraktion.

Diese hier liefen sehr weit vorne, teilweise in Höhe des Fronttransparents. Es ist mir unbegreiflich, wie eine Demo dies tolerieren kann. Aber vermutlich fand es einfach niemand schlimm:

Aber überall liefen Truther_innen rum und verbreiteten ihre Verschwörungstheorien.

Diese hier verteilten Gratiskopien der rassistischen und verschwörungstheoretischen Filme „Loose Change“ und „Puzzleteile“. Ich bekam auch welche geschenkt :-D

Außerdem verteilten sie überall weiße, blaue und rote Luftballons, auf denen die Forderung „Investigate 9 11″ zu lesen ist. Sie wurden auf der ganzen Demo verteilt und begeistert von Demonstrierenden jeder Couleur getragen:

Macht sich dies Transpi eigentlich über die Truther_innen lustig oder ist das einfach nur noch wirr? Ich bin mir da nicht sicher… „9/11 was an Reichstagsbrand“:

Auch die Infokrieger_innen waren am Start. Teilweise sind sie mt den Truther_innen deckungsgleich:

Nein zu einer angelblichen Neuen Welt-Ordnung:

Nachtrag (12. September 2010): Übrigens schafften es auch in diesem Jahr zahlreiche Bündnisgruppen nicht, am Holocaustmahnmal die Musik abzustellen, z.B. die Piratenpartei (thx@MB). Ver.di gelang sogar der Coup, „Denkmal“ (Liedtext) der Band „Wir sind Helden“ zu spielen (thx@KL).

Foto & Text: Creative Commons by-nc-sa 3.0


17 Antworten auf „Verschwörung und Angst“


  1. 1 dissi 11. September 2010 um 18:46 Uhr

    eine demo zu dem thema und für das publikum am 11.09. stattfinden zu lassen: was war anderes zu erwarten?
    die hätten die demo auch gleich mit dem „al-quds-tag“ zusammenlegen können.

  2. 2 gnurpsnewoel 12. September 2010 um 16:51 Uhr

    @dissi: Das war letztes Jahr der Fall, war aber auch nicht besser.

  3. 3 weilhalt 12. September 2010 um 19:08 Uhr

    Vor der Demo wurden Flyer verteilt, die eine Aktionskonferenz unter dem Titel „Der Euro vor dem Zusammenburg – Wege aus der Gefahr“ bewerben. Referent ist unter anderem Jürgen Elsässer und als Veranstalter wird seine Volksinitiative genannt. Die Konferenz wird mit einem Konzert der Band „die Bandbreite“ abgeschlossen, die als „DIE STARS der Wahrheitsbewegung“ angepriesen werden.

  4. 4 Ouestion 13. September 2010 um 16:39 Uhr

    Findest du es vertretbar auf der „freihet statt Angst“ Demo beliebig Leute abzulichten, ohne sie zu fragen (Ethik?) und sie dann noch, ohne die Menschen zu kennen, zu beleidigen?

    Ist das thema Uranmunition auch eine „Veschwörungstheorie“?

    Vielleicht gibts ja eine Antwort.

  5. 5 pünktchen 14. September 2010 um 0:50 Uhr

    oh man, bin ich froh, dass ich zuhause geblieben bin. ein paar infokriegerdeppen sind schon vor drei jahren mitgelaufen.

  6. 6 Raver 15. September 2010 um 22:16 Uhr

    Nachtrag (12. September 2010): Übrigens schafften es auch in diesem Jahr zahlreiche Bündnisgruppen nicht, am Holocaustmahnmal die Musik abzustellen, z.B. die Piratenpartei (thx@MB). Ver.di gelang sogar der Coup, „Denkmal“ (Liedtext) der Band „Wir sind Helden“ zu spielen (thx@KL).

    ey ich rave gegen deutschland, denn raven ist wichtiger als deutschland!!!!!

  7. 7 Martin 26. September 2010 um 16:41 Uhr

    @Question:
    Du schriebst:

    „Ist das thema Uranmunition auch eine „Veschwörungstheorie“?
    Vielleicht gibts ja eine Antwort.“

    Die gibt es. Tatsächlich ist das ein ganz besonders schönes Beispiel für die unsägliche Blödigkeit und Naivität der Verschwörungstrottel.

    VT-Deppen Aussage: Über 1500t Uran in Afghanistan verschossen.
    Fakten: Munition aus abgereichertem Uran dient dazu die Panzerungen schwerer Panzer zu durchschlagen.Eine komplette M829A3 Patrone ink. Treibladung, Hülse, Sabot etc. wiegt etwa 25,4 kg.
    Der Penetrator alleine wiegt vielleicht 6-7 Kilogramm.Nehmen wir einfach mal großzügigerweise und -weils einfacher zu rechnen ist- an, er wöge sogar 10kg der 25,4kg Munitionsgesamtgewicht.

    Um „1500t Uran in Afghanistan zu verschiessen“, hätten also „nur“ 150000 (in Worten Hundertfünfzigtausend) Schuß teurer, großkalibriger (120mm) panzerbrechender Munition verschossen werden müssen.

    Ein höchst wahrscheinliches Szenario, wo der Gegner in Afghanistan praktisch was genau nicht hat: Genau, Panzer.

    Und jeder Schuß $8,508 Dollar kostet.
    Wären ja nur 1276,2 Millionen US$ nur an Munitionskosten, um die 1500t Uran in die Gegend zu ballern… und wozu eigentlich?

    Gott…. die VT‘ler sind so unsäglich dumm.

  8. 8 gnurpsnewoel 28. September 2010 um 20:00 Uhr

    @Ouestion: Die Fotografierten sind entweder im Panorama oder nicht komplett zu erkennen. Deine Frage ist in meinen Augen bereits von Martin beantwortet.

  1. 1 » 9/11 und so | kotzboy.com Pingback am 12. September 2010 um 0:39 Uhr
  2. 2 classless Kulla » Blog Archive » “Freiheit statt Angst” Pingback am 12. September 2010 um 14:02 Uhr
  3. 3 “Freiheit statt Angst” « meta . ©® . com Pingback am 12. September 2010 um 23:53 Uhr
  4. 4 verschwörungsblabla am 11.september « im*moment*vorbei Pingback am 13. September 2010 um 19:59 Uhr
  5. 5 Jahrestagsfeier. « Reflexion Pingback am 24. September 2010 um 7:55 Uhr
  6. 6 Jahrestagsfeier. « Reflexion Pingback am 24. September 2010 um 7:59 Uhr
  7. 7 Stoff für’s Hirn! « abseits vom mainstream – heplev Pingback am 25. September 2010 um 22:27 Uhr
  8. 8 Deutsche Demonstranten begehen 9/11 mit Vorwürfen: „Inside Job“ und „Reichstagsbrand“ « abseits vom mainstream – heplev Pingback am 27. September 2010 um 22:05 Uhr
  9. 9 Jahrestagsfeier. | Reflexion Pingback am 19. Januar 2012 um 9:08 Uhr

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht − = zwei