Moskauer Fascho-Seite schließen

Geht mit einfach, schnell und ist sinnvoll! Hier die Anleitung:

Es wäre schön, wenn ihr mit drei Mausklicks helfen würdet eine Fascho-Mörderseite zu schliessen. Auf der Seite redscumwatch.blogspot.com sind die Bilder von Moskauer Antifas am 1. Mai in Moskau veröffentlicht, auf die Jagd gemacht werden soll. Darum muss Google die Seite schliessen – sonst werden diese Menschen in Russland ermordet.

Der Aufruf an Google geht ganz einfach: Geht aus eurem gmail-account heraus, falls ihr einen habt. Öffnet die Seite:

Hier bitten wir Google darum, diese Seite zu schliessen.
Fügt http://redscumwatch.blogspot.com/ in die Zeile „URL of the blog in question“ und drückt „submit“

In Russland werden mit trauriger regelmäßigkeit Menschen gezielt ermordet, weil sie Antifaschist_innen, Homosexuelle oder einer Subkultur zuzuordnen sind, oder dafür gehalten werden. Zuletzt wurde Dmitrij Kashizyn am 23.05.2010 von Neonazis getötet weil er äußerlich der Hardcore-Szene zuzuordnen war und die Nazis ihn für einen Antifaschisten hielten. mehr Infos hierzu.

(via 1000 Kreuze in die Spree)


2 Antworten auf „Moskauer Fascho-Seite schließen“


  1. 1 Bilder melden! 24. Juni 2010 um 16:52 Uhr

    Die Bilder lassen sich auch einzelnd auf imageshack melden!

    Biespiel: http://img709.imageshack.us/i/76682165.jpg/ (Auf melden unter dem Bild klicken, Formular ausfüllen!)

  2. 2 gnurpsnewoel 25. Juni 2010 um 19:03 Uhr

    @Bilder melden: Thx 4 den Hinweis! Wurde ja anscheinend auch schon erfolgreich gemacht. Weiter so! Aber trotzdem wäre es scön, wenn das ganze Blog gesmasht wird.

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


neun × acht =