Archiv für November 2009

Update: Neue DENiC-Adressvergabe von rechts umkämpft?

Update zu: Neue DENiC-Adressvergabe von rechts umkämpft?

Die neu registrierten Domains, die von Nazis gerne verwendete Kürzel benutzten, weisen bislang nicht auf die rechte Szene hin.

Auf kz.de könnt ihr derzeit abstimmen, wie die Seite verwendet werden soll: als gewerbliche oder private Homepage, für ein gemeinnütziges Projekt, z.B. eine Gedenkseite oder für ein bestehendes Projekt. Hier wäre es denkbar, die Domain an die Amadeu-Antonio-Stiftung zu stiften, wie deren Blog Netz gegen Nazis auch gleich vorschlug. Derzeit scheint sie der Schönberger Gastronomie Betriebs UG aus Schönberger Strand in Holstein zu gehören. Die Abstimmung ist eine Folge des Medienrummels um die Domain.

Auf hj.de ist ein kryptisches Blog aufgetaucht, dass lediglich verkündet:

Sonnenaufgang – Sonnenuntergang
HJ ist in der Luftfahrt die Abkürzung für Sunrise to Sunset (Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang).

Wikipedia bestätigt das Kürzel. Außerdem ist auf der Website ein Skript zu finden, dass die täglichen Sonnenauf- und untergangszeiten anzeigt.

Laut Netz gegen Nazis würden laut Betreiber_innen weder auf kz.de, noch auf ss.de rechtsradikale Inhalte hochgeladen werden.

sd.de ist nun die Webpräsenz der Demoplan GbR (Sebastian Petermann, René Lange und Sven Drefahl) geworden. „sd“ dürften Sven Drefahls Initialien sein und mit dem genauso abgekürzten SS-Geheimdienst nichts zu tun haben.

Die anderen Domains wie 18.de oder 88.de sind noch nicht mit Inhalt gefüllt.

Falsches Shampoo?

Derzeit (genauer gesagt: seit über sechs Monaten) funktioniert meine Dusche nur kalt (viele Grüße an meine Vermieter_innen). Daher muss ich im Moment jede Chance, fremdduschen zu gehen, ausnutzen. Fremdduschen, das ist, wenn ich mich durch Berlin dusche, z.B. bei meinen Freund_innen Duschhopping mache.

Heute hatte ich wieder so eine Gelegenheit: warmes Wasser, Dusche, Haare waschen. Also nix wie Hemd aus und Kopf drunter. Klasse Gefühl, so warmes Wasser. Ich hatte die Möglichkeit mich zwischen drei verschiedenen Shampoos, musste entscheiden: Body & Hair, Aloe Vera oder Hair Shampoo. Meinen „Body“ wollte ich ja nicht waschen, „Aloe Vera“ war mir in diesem Moment zu öko – und „Hair Shampoo“ war ja, was ich suchte.

Mein Problem ist, dass meine Haare jetzt nach After-Shave For Men riechen. Das spricht wiederum dafür, dass ich nicht das richtige Shampoo für mich gegriffen habe. Bin ich denn total darauf konditioniert, dass am männlichsten aussehende Shampoo als das für mich Beste auszuwählen? Das wäre doch ganz schön traurig! Wer Ideen hat, wie es zum Aftershaveshampoo kommen konnte, ist herzlich zum Commenten eingeladen!

Feststeht: nächste Mal, wenn ich dort fremdduschen gehe, probiere ich Aloe Vera! Testbericht folgt.