Comments on: Der Fall Bodo Thiesen http://gnurpsnewoel.blogsport.de/2009/07/16/bodo-thiesen/ pinksein dagegen. Wed, 20 Nov 2019 13:10:05 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 by: Wer gendert, wird klar gemacht « gnurpsnewoel. http://gnurpsnewoel.blogsport.de/2009/07/16/bodo-thiesen/#comment-171 Fri, 05 Mar 2010 19:10:25 +0000 http://gnurpsnewoel.blogsport.de/2009/07/16/bodo-thiesen/#comment-171 [...] Die Pirat_innen-Partei hat mal wieder die Leinen los einen großen Medienrummel erzeugt und versteht die Welt nicht mehr. Er ist bislang vergleichbar groß wie der letzte Medienrummel um den Geschichtsrevisionisten Bodo Thiesen ist er nicht. Diesmal hat die Berliner Piratin Lena Simon die Parole „Klarmachen zum Gendern“ ausgerufen – und wurde versenkt und gerat dann ins Schwimmen. [...] […] Die Pirat_innen-Partei hat mal wieder die Leinen los einen großen Medienrummel erzeugt und versteht die Welt nicht mehr. Er ist bislang vergleichbar groß wie der letzte Medienrummel um den Geschichtsrevisionisten Bodo Thiesen ist er nicht. Diesmal hat die Berliner Piratin Lena Simon die Parole „Klarmachen zum Gendern“ ausgerufen – und wurde versenkt und gerat dann ins Schwimmen. […]

]]>
by: Piratenpartei und der (Rechts-)Extremismus « gnurpsnewoel. http://gnurpsnewoel.blogsport.de/2009/07/16/bodo-thiesen/#comment-34 Thu, 03 Dec 2009 23:16:03 +0000 http://gnurpsnewoel.blogsport.de/2009/07/16/bodo-thiesen/#comment-34 [...] Die Piratenpartei Schleswig-Holstein hat eine Intitiative „Piraten gegen Rechtsextremismus“ gegründet. Außerdem nahm die örtliche Piratenpartei an Kundgebungen gegen den Nazitreffpunkt Club 88 in Neumünster am 24. September 2009 und gegen Nazistrukturen in Husum am 21. November 2009. Zur Demo in Husum hatte unter anderem auch die Antifa Husum aufgerufen. Eine erfreuliche Entwicklung, die allerdings gar nicht so neu ist: So bekannte sich der niedersächsische Landesparteitag am 14. Novermber 2009 „entschieden gegen Extremismus“ – und meinte damit Naziideologien. Begründet wurde das Positionspapier mit Artikel 1 des Grundgesetzes: „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ Der Berliner Landesverband positionierte sich zur Gegendemo am 10. Okotober 2009. (Nazis demonstrierten gegen linke Gewalt.) „Die Piratenpartei hat sich den Schutz unserer Verfassung zum Ziel gemacht. Wir wenden uns entschieden gegen jeden Angriff auf diese – ob er nun seitens der Regierenden oder der rechtsextremistischen Szene erfolgt.“ Unterdessen brach der rheinland-pfälzische Parteiverband mit Bodo Thiesen und bekannte sich klar gegen geschichtsrevisionistische Tendenzen. Auch in anderen Landesverbänden hat es Bekenntnisse gegen Rechtsextremismus und Teilnahmen an antifaschistischen Demonstationen gegeben. [...] […] Die Piratenpartei Schleswig-Holstein hat eine Intitiative „Piraten gegen Rechtsextremismus“ gegründet. Außerdem nahm die örtliche Piratenpartei an Kundgebungen gegen den Nazitreffpunkt Club 88 in Neumünster am 24. September 2009 und gegen Nazistrukturen in Husum am 21. November 2009. Zur Demo in Husum hatte unter anderem auch die Antifa Husum aufgerufen. Eine erfreuliche Entwicklung, die allerdings gar nicht so neu ist: So bekannte sich der niedersächsische Landesparteitag am 14. Novermber 2009 „entschieden gegen Extremismus“ – und meinte damit Naziideologien. Begründet wurde das Positionspapier mit Artikel 1 des Grundgesetzes: „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ Der Berliner Landesverband positionierte sich zur Gegendemo am 10. Okotober 2009. (Nazis demonstrierten gegen linke Gewalt.) „Die Piratenpartei hat sich den Schutz unserer Verfassung zum Ziel gemacht. Wir wenden uns entschieden gegen jeden Angriff auf diese – ob er nun seitens der Regierenden oder der rechtsextremistischen Szene erfolgt.“ Unterdessen brach der rheinland-pfälzische Parteiverband mit Bodo Thiesen und bekannte sich klar gegen geschichtsrevisionistische Tendenzen. Auch in anderen Landesverbänden hat es Bekenntnisse gegen Rechtsextremismus und Teilnahmen an antifaschistischen Demonstationen gegeben. […]

]]>